Die EU Datenschutzgrundverordnung (EU DSGVO) ist ab dem 25.05.2018 unmittelbar geltendes Recht. Ziel der EU-DSGVO ist es, dass transparent und möglichst sparsam personenbezogene Daten erfasst, verarbeitet und weitergegeben werden.

Wir gehen sparsam mit personenbezogenen Daten um

Wir vermeiden das umfangreiche Sammeln von personenbezogenen Daten, soweit dies irgendwie möglich ist. Basis für die Verarbeitung der Daten muss zwingend immer ein gesetzlicher oder vertraglicher Grund, manchmal auch eine Einwilligung oder eine Interessensabwägung sein.

Zumeist haben wir vertragliche oder gesetzliche Anforderungen Daten zu erheben und zu verarbeiten:

  • Für die administrativen und finanziellen Prozesse / Mitgliederverwaltung: Ihre Kontaktdaten, Adressen und Kontoinformationen.
  • Für die Fördergeldbeantragung und Betreuungsverträge: u.a. Anschriften, Kinderstammdaten, zuständige Gemeinde, Bewegungsdaten (=Buchungszeiten), Qualifikationsnachweise der Mitarbeiter, Mitarbeiterstammdaten. (Art. 28a BayKiBiG) Hier erfolgt eine Weitergabe an die zuständigen staatlichen Behörden zur Erlangung der Fördergelder.
  • Krankheitsdaten – z.B. Allergien von Kindern um unserem Betreuungsauftrag im richten Verhältnis nachkommen zu können.
  • Zur Dokumentation des Entwicklungsfortschrittes sowie zum Verhalten der Kinder in der Kita machen Erzieher schriftliche Aufzeichnungen. Dies findet statt um z.B. den individuellen Förderungsbedarf der Kinder feststellen und Entwicklungsgespräche durchführen zu können.  (Siehe Art 11 BayKiBiG)
  • Für die Personalverwaltung – u.a. Personalstammdaten, Bewegungsdaten, Gesundheitsdaten, Führungszeugnisse. (Für die Umsetzung des Arbeitsvertrages oder den Bewerbungsprozess)
  • Für externe Dienstleistungen – Kontaktdaten, Adressen zur Anbahnung und Abwicklung der Dienstleistungsverträge

Wir erhalten Diese Daten von Ihnen – In Ausnahmefällen (z.B. bei Bewerbungen über Personalplattformen) erhalten wir diese von dritten.

Ein Profiling oder eine Datenweitergabe in das (EU-)Ausland findet nicht statt.


Auskunftsfähigkeit zu personenbezogenen Daten und Löschanspruch

Welche personenbezogenen Daten wir verarbeiten, zeigt ein Datenschutzverzeichnis, welches explizit in Art. 30 DSGVO gefordert wird.

Jeder Bürger der EU hat künftig den Rechtsanspruch zu erfahren, welche Daten eine Firma/Verein/Behörde über ihn/sie verarbeitet, weitergibt und warum. Jeder Bürger hat auch einen Löschanspruch auf Daten, die nicht mehr benötigt werden. Wir als Verein fallen leider auch darunter, auch wenn wir keine Firma mit Gewinnerziehlungsabsicht sind.

Die Daten werden unterschiedlich lange aufbewahrt. Eine Löschung erfolgt:

  • bei der Kindergartenverwaltung (z.B. Kinderstammdaten) frühestens 2 Jahre nach Beendigung des Betreuungsvertrages. (Aktive Mitgliedschaft)
  • bei der Mitgliederverwaltung frühestens 2 Jahre nach Beendigung der Mitgliedschaft.
  • bei Vorstandsmitgliedern frühestens 3 Jahre nach Niederlegung des Amtes und Entlastung (§ 195 BGB).
  • bei Daten für die Fördergeldprozesse frühestens 10 Jahre nach Beendigung des Betreuungsvertrages.
  • bei Daten der Personalverwaltung frühestens 10 Jahre nach Beendigung des Arbeitsvertrages. Falls kein Vertrag zustande kommt, frühestens nach 12 Monaten.
  • bei Daten zu externe Dienstleistungen – frühestens 5 Jahre nach Beendigung des Dienstleistungsvertrages.
  • Bei der Platzvergabe für Kinder:
    • Nach 4-8 Wochen bei abgelehnten Bewerbungen
    • Bei Kindern/Eltern auf der Warteliste (ohne aktiven Betreuungsvertrag): 6 Monate nach Verstreichen des gewünschten Eintrittstermins und letzter Kommunikation mit den Eltern

Falls Sie Fragen haben:

In diesem Fall wenden Sie sich bitte an die unten genannte Kontakte.

Beschwerderecht

Es besteht ein Beschwerderecht beim Landesdatenschutzbeauftragten Ihrer Wahl.

(siehe z.B. http://www.datenschutz-bayern.de)

IMPRESSUM:

Falls Sie der Datenschutzerklärung zustimmen, dürfen Sie uns kontaktieren:

Münchner Stadtmäuse e. V.
c/o MEAG MUNICH ERGO Assetmanagement GmbH
Am Münchner Tor1
80805 München
eMail: stadtmaeuse@meag.com
Internet: www.muenchner-stadtmaeuse.com

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Colin Warschau
Yulia Waller
Alexandra Naubereit
André Hellenkamp

Amtsgericht München
VR 19117

Inhaltlich verantwortlich gemäß § 10 Abs. 3 MDStV:
Colin Warschau, Yulia Waller, Alexandra Naubereit, André Hellenkamp